hausversicherung

Haus versichern im Internet

Wer ein eigenes Wohngebäude besitzt benötigt eine gute Gebäudeversicherung. Man sollte sich bei den vielen Angeboten nicht blenden lassen, und immer einen Gebäudeversicherung Rechner verwenden, um das günstigste Angebot ausfindig zu machen. Sie können das jetzt auch und werden so eine optimierte Versicherung für Ihr eigenes Haus oder Ihr Mehrfamilienhaus finden. Damit Sie die für Sie perfekte Versicherung finden, brauchen Sie einige Angaben. Sie müssen diese Angaben hinterlegen und sollten dafür nichts dem Zufall überlassen. So müssen Sie auf jeden Fall den Gebäudetyp angeben. Es gibt sowohl freistehende Gebäude als auch Reihenhäuser. Natürlich müssen Sie auch angeben, ob Sie das Haus versichern, in dem Sie selbst wohnen.

Was für Angaben nötig sind?

Wenn Sie im Internet Ihr Haus versichern wollen und die Wohngebäudeversicherung online suchen, dann sind Sie bei einem Gebäudeversicherung Rechner richtig. Sie können hier das Baujahr bestimmen und sollten auch den Ort angeben, in dem Sie wohnen. Dies sind wichtige Faktoren für die Versicherung. Daneben müssen Sie angeben, ob Sie das Haus bereits saniert haben und natürlich spielt es eine große Rolle, wie viele Etagen das Haus besitzt. Die Wohnfläche muss natürlich auch exakt angegeben werden und daneben die Wohneinheiten. Leben Sie allein in dem Haus oder haben Sie Flächen vermietet. Gibt es einen Keller im Gebäude? Manchmal kommt es auch vor, dass Teile des Gebäudes an ein Unternehmen vermietet werden und man sollte nicht vergessen, Carports und weitere Nebengebäude mit zu versichern.

Was nicht fehlen sollte?

Um das Gebäude optimal schützen zu können und im Internet die richtige Wohngebäudeversicherung zu finden, sollte wissen, gegen welche Schäden das eigene Haus versichert werden sollte. So ist es mehr als wichtig, auch die Elementarversicherung zu wählen. Meistens jedoch muss man heute im Gebäudeversicherung Rechner explizit auswählen, welche Schäden eintreten könnten und dabei muss man mit allen Eventualitäten rechnen. Es kann vorkommen, dass in der Wohngegend vermehrt Blitzschläge auftreten. Um das Haus zu versichern ist jedoch mehr nötig. Sie können mit dem Abschicken und auswählen der Erstinformation für Versicherungsmakler ein Angebot anfordern, dass Ihnen hilft, eine gute Versicherung zu finden. Bei diesem Rechner werden Ihnen mehrere Versicherungen angezeigt, die für Ihre Wohngebäudeversicherung infrage kommen. Sie sind auf der sicheren Seite, wenn Sie sich für eine Versicherung entscheiden, die Sie benötigen und die Ihnen alle Punkte bietet, die Sie absichern.

Internet heute

Nur mit einem Rechner für Versicherungen können Sie heute eine gute und günstige Versicherung finden. Sie sollten auf jeden Fall darauf achten, nicht zu viel zu zahlen. Dabei kommt es aber auch auf den Zustand an, in dem sich Ihr Wohneigentum befindet.

Eigenkapital künstlich schöpfen

Eigenkapital – so lässt es sich künstlich schöpfen

Niedrige Zinsen sind für viele Mieter das Signal, sich endlich vom Vermieter zu trennen und in die eigenen vier Wände zu ziehen. Nach wie vor steht Wohneigentum auf der Wunschliste der meisten Deutschen an erster Stelle. Um so verwunderlicher ist es, dass Deutschland im europäischen Vergleich nur an vorletzter Stelle steht, was dieses Thema betrifft. Nur in der Schweiz gibt es prozentual noch mehr Mieter. Einer der Gründe dafür mögen die strengen Kriterien der Banken bei der Hypothekenvergabe sein. Die Wohneigentumskreditrichtlinie führte noch zu einer weiteren Verschärfung. Bei den meisten Banken spielt das Eigenkapital eine wesentliche Rolle. Die klassische Regel sieht vor, dass die Erwerber bei einer eigengenutzten Immobilie 20 Prozent des Kaufpreises zuzüglich der Erwerbsnebenkosten selbst aufbringen müssen. Die Erwerbsnebenkosten unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland, da sowohl für die maximale Maklercourtage als auch für die Grunderwerbsteuer keine einheitlichen Sätze gelten.




Weiterlesen

Finanzierungsansätze beim Immobilienkauf

Selbst genutzt oder fremd vermietet – unterschiedliche Finanzierungsansätze beim Immobilienkauf

Bei der Finanzierung einer Immobilie geht es nicht nur darum, die günstigsten Zinsen zu finden. Bevor sich der künftige Eigentümer mit dem Kauf beschäftigt, gilt es die Finanzierungsmodalitäten zu klären. Diese unterscheiden sich durchaus bei dem Kauf einer fremd vermieteten Immobilie im Vergleich zu einem selbst genutzten Objekt. Die Schlüsselrolle spielt dabei das Eigenkapital. Während es auch in früheren Jahren nicht unüblich war, eine fremd vermietete Immobilie zu 100 Prozent zu finanzieren, galt dies bei selbst genutzten Häusern oder Wohnungen als Unding. Die Banken verlangten Eigenkapital.




Weiterlesen

Umschuldung Baufinanzierung

Eine Baufinanzierung Umschuldung ist eine dauerhafte Überlegung. Insbesondere beim Hauskauf ohne Eigenkapital besteht eine lange Kredit- und Tilgungslaufzeit, während dieser Zeit können andere, lukrativere, Kreditmöglichkeiten entstehen. Ebenfalls kann es vorkommen, dass die Zinsbindung ausläuft und sich der Schuldner um einen neuen Kredit bemühen muss. Hierzu stehen zwei Türen offen, entweder eine Verlängerung bei der aktuellen Bank oder ein anderer Kreditgeber wird gefunden. Weiterlesen

Wie viel Kredit bekomme ich?

Für den Hauskauf ohne Eigenkapital ist es natürlich wichtig zu wissen, wie viel „Budget“ zur Verfügung stehen. Dies hängt von den Banken ab, da diese Ihnen nur eine gewisse Kredithöhe gewähren. Neben der Entscheidungssuche, welcher Zinssatz der Beste ist, ist es ebenfalls wichtig eine passende Kredithöhe zu erhalten. Tendenziell ist dies natürlich von der jeweiligen Bank abhängig, es kann durchaus sein, dass die eine Bank einen höheren Kredit gewährt als eine andere.
Weiterlesen